courtesy

Ein Wintergartenspaziergang rund um Zwiebeln, Knospen und Triebe
Das Projekt BotanikLyrikKulinarik ist am Samstag, 22. Februar 2020, bei strahlendem Wetter in die zweite Runde gestartet. Nach dem grossen Erfolg im Jahr 2019 haben die Initianten, der Klostergärtner Br. Paul Mathis und der Gehdichter Christian Kaiser, beschlossen ihre botanisch-literarischen Gartenspaziergänge durch den Klostergarten in den Jahreszeiten im 2020 fortzusetzen.

Der Starttermin war mit dem Fasnachtssamstag etwas gewagt gewählt, aber es gelang durchaus mit Botanik und Lyrik in der Oase W dem rüdigen Samstag in der Stadt etwas Konkurrenz zu machen. Mit dem Thema «der Garten macht Augen» ging es auch in der Pflanzenwelt ums Sehen und Gesehenwerden.
Etwa wenn die leuchtende Forsythie so tut als wäre sie werweisswas für ein toller Honiglieferant, aber keine Biene auf ihre sterilen Fake-Blüten hereinfällt. Oder wie die hierzulande verkannte und unterschätzte Kirschpflaume (prunus cerifera) zusammen mit der Schlehe zu Eltern von Pflaume, Zwetschge, Reneclode oder Mirabelle wurde. Gegen 70 Personen hörten aufmerksam den botanischen Erläuterungen des Klostergärtners zu und amüsierten sich über die Pflanzenliebkosungen und -beschimpfungen des Lyrikers. Zum Schluss gab es wie immer Kulinarische Probiererchen, diesmal etwa Kirschpflaumenkonfinester und „Kapuzinerkapern“ (eingelegte Bärlauchknospen) mit warmem Holderwein.
Die nächste Austragung findet am 25. April (ab 16 Uhr) statt, zum Thema «stechen, duften oder brennen – das Blätterkleid und seine Moden». Eine Anmeldung ist nicht notig. Die Kollekte kommt dem Klostergarten zugut.

der garten macht augen
der garten macht augen
schlägt die schlafenden lider auf
schaut auf und herum
und staunt
so viel kraft blieb aufgestaut
unter frostigem tau
der boden ist längst aufgetaut
aus schlafenden knospen und zwiebeln
tauchen triebe auf
der saftdruck drückt sie empor
aus der oase-w wird ein sehender see
ein meer aus augen schaut auf
die brüder und uns
wir stehen unter beobachtung

Christian Kaiser

forsythienbeschimpfung

du wasserstoffperoxidgebleichte blenderin
allerweltsgestrüpp
einfamilienhausvorgärtenverschandlerin
sterile hybride du
du schrille henne voll goldgefieder
aufgeplusterte nichtsnützerin
da hilft es auch nix
dass du immer früher blühst
jetzt schon im februar
idiotisch ! vor 40 jahren leuchtetest
du noch im april du ostereierstraussstrauch
jetzt taugst du nicht mal mehr dazu
zufrühgeburt vielarmige armleuchterin du
seist ein ölbaumgewächs sagen sie
dir gehört die letzte ölung verpasst sag ich
blindgängerin winterleuchtfeuer
falscher sommer
unzeitblütenzauber
scher dich von der scholle
ich will das gleissende weiss des winters zurück

Christian Kaiser

BotanikLyrikKulinarik

Unter dem Titel „BotanikLyrikKulinarik“ erfahren die Teilnehmerinnen je nach Jahreszeit interessante Geschichten zu verschiedenen Pflanzen, Sträuchern und Bäumen. Die Erläuterungen zur Botanik vom Klostergärtner Br. Paul Mathis werden ergänzt durch entsprechende geistereich-humorvolle lyrische Texte des „Geh-Dichters“ Christian Kaiser. Abgerundet wird der Spaziergang mit Kostproben in Form von Häppchen und Getränken, die aus den jeweiligen Pflanzen … BotanikLyrikKulinarikweiterlesen

Br. Paul Mathis
Br. Paul Mathis
Christian Kaiser
Christian Kaiser
Br. Paul Mathis und Christian Kaiser
Br. Paul Mathis und Christian Kaiser