courtesy

Tanztage 2019
Die Geschichten «Feuer und Flamme»  und „Zurück zur Quelle“ aus dem Leben von Franziskus und Klara werden uns durch die Tanztage begleiten.
In diesen Geschichten wird eine Freundschaft beschrieben, die in ihrer Ausfaltung auch die Gegenwart der göttlichen Dimension widerspiegelt. Franziskus und Klara laden uns ein, unsere eigenen Beziehungen anzuschauen, auch im Blick auf das Geheimnis des Lebens – Gott – hin.

„Zurück zur Quelle“
Samstag, 23. November 2019
Flyer: Tanztag November 2019

Fastenwochen 2019
Inzwischen gehört Fasten bei manchen zum bewussten Gestalten einer Intensivzeit. Es wird zu einer Erfahrung, die nicht nur über den Kopf geht und ganzheitlich anspricht. Man erlebt, dass beim Voll-Fasten im Alltag „Fasten“ nicht „Hungern“ heisst. Solches Fasten kann einen neuen Zugang zu sich selber und zum ursprünglichen Sinn der „Fastenzeit“ eröffnen.
Flyer: Heilfasten Dezember 2019

 


Tanztage 2020
„Tanze mein Herz mit Freude, sing meine Seele der Einen, der Höchsten und Tiefsten und Schönsten…“
Elemente:
– Kreistänze
– Franziskanisch und biblische Impulse
Flyer: Tanztage 2020

 


Fastenwochen 2020
Fasten ist eine traditionelle und bewährte Methode zur Regeneration von Körper und Seele; aus der Tretmühle eingefahrener Gewohnheiten ausbrechen, gewissermassen die innere Ordnung wiederherstellen und einen Neuanfang finden.
Flyer: Heilfastenwochen 2020

 


Spirituelles Schreiben
– Wortsuche für das Unsagbare
Indem wir Worte für das Unsagbare suchen, können wir spirituellen Erfahrungen einen Sinn verleihen. Vielleicht gelingt es uns so sogar, eine Ahnung von dem zu erhaschen, was ennet der Grenze zwischen Endlichkeit und Unendlichkeit liegt: Gefilde, die seit jeher den Stoff für Dichter und Poetinnen bilden. Die Stille in den Klostermauern, die Natur in der Umgebung sowie spirituelle und poetische Impulse werden uns helfen, beobachtend, gehend und schreibend unseren göttlichen Kern zu umkreisen.
Flyer: Spirituelles Schreiben

 

 

Foto: bp
Foto: bp