courtesy

Die Liebe ist der Beweggrund. Die Liebe ist das Ziel.

Und wenn man Gott so sehr liebt, wenn man jedes seiner Geschöpfe Seinetwegen und dank Seiner liebt, dann lösen sich die unwichtigen Einteilungen auf. Von da an kann es kein „Ich“ mehr geben. Dann kommt man nur mehr einer Null gleich, die so gross ist, dass sie das ganze Sein bedeckt. Aus Elif Shafak, Die vierzig Geheimnisse der Liebe; nach Sufismus

 

Die Liebe hat einen langen Atem und sie ist zuverlässig, sie ist nicht eifersüchtig, sie spielt sich nicht auf, um andere zu beherrschen. Sie handelt nicht respektlos anderen gegenüber und sie ist nicht egoistisch und nachtragend. vgl. 1Kor 13,4f

 

Flyer: Fastenzeit, Karwoche & Ostern