courtesy
Jung und Alt helfen im Gemeinschaftsgarten mit. (Foto: Elija Lang)

Lukas Bäurle aus dem Wesemlin-Quartier gelangte im Februar 2016 mit dem Wunsch an das Kapuzinerkloster, den brachliegenden Gemüsegarten als Gemeinschaftsgarten zu bewirtschaften.
Der Garten soll als Treffpunkt für Quartierbewohner dienen, eine ökologische Gemüseproduktion ermöglichen und eine nachhaltige Freizeitbeschäftigung fördern.
10-15 Haushalte (Familien und Einzelpersonen) bewirtschaften gemeinsam die Hälfte des bestehenden Nutzgartens des Kapuzinerklosters.

In der intensiven Gartensaison trifft man sich an 2-3 fixen Terminen pro Woche, aber auch spontan zwischendurch. Die Arbeiten werden angeleitet von erfahrenen HobbygärtnerInnen. Die anfallenden Kosten von ca. 50 CHF/Jahr werden von den Haushalten getragen. Das Projekt ist im Prinzip offen für alle und insbesondere für Quartierbewohner, die verbindlich mitarbeiten wollen. Es hat jedoch mit 15 Haushalten eine gute Grösse erreicht.

Interessierte melden sich bei:

Lukas Bäurle
Wesemlinhöheweg 16
6006 Luzern

E-Mail