courtesy
Lukas und Jonas sind die perfekten Feuermacher
Lukas und Jonas sind die perfekten Feuermacher

Der Jahrhunderte alte Garten des Kapuzinerklosters bekommt im Rahmen des Projekts Oase-W allmählich ein anderes Gesicht.

So hat er im Frühling von der städtischen Aktion „Luzern grünt“ profitiert. Die Stadt sponserte 90 einheimische Wildsträucher (z.B. Wolliger Schneeball, Vogelbeeren). Zusätzlich wurden am Rande des Klosterwäldchens 100 Wildstauden gepflanzt. Die Pflanzung haben 16 Freiwillige übernommen, die mit dem Kloster besonders verbunden sind. Vielen Dank, auch an die Stadtgärtnerei!

Nach wie vor sind Flüchtlinge, organisiert durch das Schweizerische Arbeiterhilfswerk/SAH in ihrem eigenen Gartenbereich an der Arbeit, schon im zweiten Jahr.

Auch der Gemeinschaftsgarten blüht weiterhin – in jeder Hinsicht. An einem Begegnungsabend in der Art eines Erntedankfestes trafen sich Mitte September 14 Erwachsene und 17 Kinder im Garten. Und wie die Klosterbewohner feststellen können, amüsieren sich die jüngsten Gärtner und Gärtnerinnen sehr gut, wenn sie mit ihren Eltern am Werk sind …

Walter Ludin