courtesy
Deutschschweiz

Der Herbst färbt die Blätter der Bäume und Sträucher zu einem bunten Meer. In Grün-,Gelb-, Braun- und Rottönen tauchen in der Landschaft die Farben auf und ab. Dieses Wechselspiel der Farben regt an, über das Leben nachzudenken, wie es sich in der Natur widerspiegelt.

mehr …

Der Klosterplatz bzw. der Zugang zum Klostergarten durch das Tor  ist vom 13. August bis 12. Oktober 2018 gesperrt.
Der Zugang zur Klosterkirche und zur Klosterpforte hingegen ist während der gesamten Bauzeit gewährleistet.

mehr …

Der Sommer ist wie das Leben, in seinen Höhepunkten in der Natur intensiv für alle Sinne und mit dem Gefühl der Freiheit.

mehr …

Mitten im Sommer, wenn die Kräuter ihre stärkste Heilkraft entwickeln, ist es an manchen Orten der Brauch, am «Hochfest Mariä Aufnahme in den Himmel» (15. August) Kräuter zu segnen.

mehr …

für Männer (20 – 45 Jahre), die sich interessieren, wie Kapuziner heute leben und arbeiten.

mehr …

Br. George Francis Xavier verfasste eine Masterarbeit über ausländische Priester in Schweizer Pfarreien. Ein Artikel von Br. Walter Ludin.

mehr …

Die Luzerner Kapuziner versuchen in ihrem Kloster, der Oase-W, einen Beitrag gegen das Artensterben zu leisten. Mit grossem Erfolg, wie der Gärtner Br. Paul Mathis im Franziskuskalender 2019 berichtet.

mehr …

Es blüht und blüht … damit es im Garten wächst, gedeiht und blüht, ist Gartenarbeit von Nöten. Auch unser Klostergärtner Br. Paul Mathis ist ganz mit dieser Tätigkeit beschäftigt

mehr …

Im Gedicht „Es krokusst“ von James Krüss heisst es in der zweiten Strophe:

mehr …

anbei einige Bildimpressionen von der Karwoche…

mehr …